Unsere Match Gewehre

Unsere Match Waffen sind Luftgewehre, die dem neuen Waffengesetz entsprechen. Derzeit haben wir drei Vereinsluftgewehre und ein Kleinkalibergewehr. Alle Waffen sind Einzellader ohne Magazin!

Feinwerkbau 300S:

Das Feinwerkbau-Modell 300S ist eines der ältesten noch in großen Stückzahlen verbreiteten Matchwaffen. Mit ihrer für damalige Verhältnisse hervorragenden Rückstoßdämpfung wurde sie von vielen Vereinen und Einzelschützen eingesetzt. Zwar sind die meisten Modelle schon über 30 Jahre alt, aber bei ausreichender Pflege (hier und da mal eine neue Kolbenfeder und neue Dichtungen) weist die 300 S durchaus eine Schussleistung von weit über 100.000 Schuss auf.

Mit einem Gewicht von 4,9 Kg wirkt sie gerade für Anfänger sehr schwer. Aber nach wenigen Übungseinheiten lernen auch Anfänger die Vorzüge des Gewichtes zu schätzen. Der einfache, seitliche Spannmechanismus ist ideal für das „ aufgelegt“ Schießen, da die Waffe auf der Auflage verweilen kann. Bei uns wird die Waffe gerne in diesem Bereich eingesetzt.

Feinwerkbau 601:

Das Feinwerkbau-Modell 601 ist im Grunde eine Weiterentwicklung des Feinwerkbaus 300S–Nachfolgers Feinwerkbau 600. Das Modell 601 ist eine der beliebtesten Matchwaffen aus dem Hause Feinwerkbau. So konnte sie durch schlankes Design und der qualitativ hochwertigen Verarbeitung an den Erfolg der 300S anknüpfen. Durch den Wegfall des Druckkolbens und seinen Federn war es möglich, das Gewicht der Waffe um 400 g auf 4,5 Kg zu reduzieren.

Um den Rückstoß und Eigenschwingungen zu minimieren, hat man bei der 600er Serie das sogenannte Vorkomprimierungsprinzip verwendet. Mittels des seitlich angebrachten Pumpenhebels wird in einer Kräfteteilung von 30 / 70 % Luft in einer Kammer unter Druck gestellt, die dann an einem Abzugsventil zur Verfügung steht. Somit entsteht kaum ein Rückstoßgefühl. Am Laufende sind Serienmäßig verschiebbare Laufgewichte montiert, um die Waffe individuell ausbalancieren zu können.

Feinwerkbau 603:

Das Feinwerkbau-Modell 603 wurde, nach dem Versuch die 601 zu modifizieren, als schnelle Problemlösung zur 602 entwickelt und gebaut. Tatsächlich hatte die 602 bei dem Versuch, Verbesserungen einzubringen so viele Probleme, dass man sich entschloss eine neue Serie aufzulegen. Die 603 erhielt zu dem gewohnten Schaft-Design eine Aluminium Schaftkappe, viereckige Laufgewichte, einen 22 mm Korntunnel und einen Rückstoßkompensator, um auch das letzte bisschen Rückstoß zu eliminieren.

Anschütz-Modell 1807:

Das Anschütz-Modell 1807 ist eine Matchwaffe im Kaliber 22 Long Rifle früher auch unter lfb (Lang für Büchse) bekannt. Der dicke Matchlauf und das frei Schwingende Laufsystem ermöglichen eine ruhige Schusslage. Wie alle unsere Sportgeräte ist auch dieses als Einzellader ausgelegt.